Commit cd62ecbf authored by Lukas Tietze's avatar Lukas Tietze

Letzter Teil nach entwicklung.tex verschoben

parent 1e4f9f3a
......@@ -131,13 +131,3 @@ mehrere Strahlen zu verschiedenen Punkten einer Lichtquelle geschickt werden.\\
Nach diesem Schritt sollten alle Arten von Reflexionen physikalisch plausibel und realitätsnah dargestellt
werden.
%
\subsection{Godrays/Lichtschäfte}
Lichtschäfte entstehen, wenn Licht durch ein dichtes Medium scheint (z.B. Wasser oder verunreinigte Luft) und
das Licht an den Partikeln gestreut wird. Dadurch wird der Verlauf von Lichtstrahlen sichtbar. Dieser Effekt
lässt sich durch Ray-Marching
implementieren. Wenn ein Strahl ein dichtes Medium durchdringt wird entlang des Strahl an verschiedenen
Punkten ein Schattenfühler ausgesendet, der prüft, ob Licht von der Lichtquelle entlang dieses Strahls
gestreut wird. Hierbei ist es wieder wichtig eine gute Zahl von Schattenfühlern zu finden, was wieder eine
Abwägung zwischen Qualität und Geschwindigkeit bedeutet.\\
Nach diesem Schritt sollten Lichtstrahlen in einem dichten Medium sichtbar sein. Dazu eignet sich eine andere
Szene mit einer stärkeren, direktionalen Lichtquelle.
\ No newline at end of file
Markdown is supported
0%
or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment