Commit 94cb2bca authored by Peter Nerlich's avatar Peter Nerlich
Browse files

fix tildas

parent 04a96804
......@@ -25,14 +25,14 @@ Einen Platz kannst du direkt online~\link{https://www.studentenwerk-dresden.de/w
Alle Studierenden erhalten vom \textit{Hochschulrechenzentrum}, kurz HRZ, einen Hochschul-Account.
Dieser wird für viele wichtigen Funktionen rund um das Studium gebraucht, wie das WLAN auf dem
Campus, den Emailverkehr oder das Drucken an Druckterminals.
Außerdem kannst du mit ihm z.B. das Hochschul-VPN~\link{https://hrz.hszg.de/netzzugang/vpn-zugang-zugang-von-extern} (brauchst du beispielsweise zum Zugriff auf das Intranet von Zuhause) nutzen.\\
Außerdem kannst du mit ihm z.~B. das Hochschul-VPN~\link{https://hrz.hszg.de/netzzugang/vpn-zugang-zugang-von-extern} (brauchst du beispielsweise zum Zugriff auf das Intranet von Zuhause) nutzen.\\
Damit du diese Dinge tun kannst, ist es notwendig, den Account im \textit{Identity Manager}~\link{https://nutzerservice.hszg.de/idmdash/\#/default} zu aktivieren.
Genauere Informationen sollten dir nach deiner Bewerbung postalisch zugestellt worden sein.
\checkbox{E-Mail}
Du bekommst vom HRZ ein Postfach \textit{vn12abcd@stud.hszg.de}
und einen Alias der Form \textit{vorname.nachname@stud.hszg.de}.
%Falls dein Name an der HSZG bereits existiert, lautet die Alias-Adresse für Max Mustermann dann z.B. \textit{max.mustermann1@stud…}. \\
und ein Alias der Form \textit{vorname.nachname@stud.hszg.de}.
%Falls dein Name an der HSZG bereits existiert, lautet die Alias-Adresse für Max Mustermann dann z.~B. \textit{max.mustermann1@stud…}. \\
Zugriff auf dein Postfach erlangst du per Webmail~\link{https://gwweb.hszg.de/} und IMAP\@.
Alternativ kann eine Weiterleitung an eine persönliche Adresse eingerichtet werden.
Vor allem wichtige E-Mails von der HSZG werden an diese Adressen geschickt.
......
......@@ -6,8 +6,8 @@ Wo früher einmal Versicherungen die alten Gemäuer als Firmensitz schätzen, si
Mit seinen dicken Wänden, Türen und Säulen hat es einen eigenen Charm, der seinen Höhepunkt in der großen, gerundeten Treppe und der Überführung zum hinteren Gebäudeteil findet.\\
Hier stehen uns zwei kleine Hörsäle, diverse Seminarräume und einige spezielle Labore zur Verfügung, die ihr im Laufe eures Studiums nach und nach genauer kennenlernen werdet.
Wir sind dabei vordergründig im Vorderhaus, in den niederen Raumnummern ca. \textbf{\textit{X}01} bis \textbf{\textit{X}10} (\textbf{\textit{X}} ist hier die Etage) untergebracht.
Ein Teil des Kellers (\textbf{0\textit{XX}}) und die Räume mit den höheren Raumnummern (ca. \textbf{\textit{X}50} bis \textbf{\textit{X}70}) im Hinterhaus werden eher durch andere Fakultäten genutzt oder enthalten Büros verschiedener Ämter.
Wir sind dabei vordergründig im Vorderhaus, in den niederen Raumnummern ca.~\textbf{\textit{X}01} bis \textbf{\textit{X}10} (\textbf{\textit{X}}~ist hier die Etage) untergebracht.
Ein Teil des Kellers (\textbf{0\textit{XX}}) und die Räume mit den höheren Raumnummern (ca.~\textbf{\textit{X}50} bis \textbf{\textit{X}70}) im Hinterhaus werden eher durch andere Fakultäten genutzt oder enthalten Büros verschiedener Ämter.
Während im Keller einige Professoren der Fakultät Management und Kultur sitzen und regelmäßig Sprechstunden für \bafog-Angelegenheiten stattfinden,
finden im Hinterhaus oft Mathe- und andere Lehrveranstaltungen statt.
Unter anderem gibt es einige Veranstaltungen im "Medienlabor", in welches wir Informatiker nur selten einen neugierigen Blick erhaschen können...
......
......@@ -33,7 +33,7 @@ Das nächsthöhere Gremium ist der Studierendenrat (\textbf{StuRa}).
Auch ein komplett studentisches Gremium und ähnlich wie der FSR, nur für die ganze Studierendenschaft zusammen.
Wenn es um etwas Größeres geht, ist der StuRa immer mit dabei.
Ob größere Events der FSRä, Campus-Dingen wie eine Bücherbox oder Apelle an höhere Gremien.
Er kümmert sich hochschulweit um die Belange der Studierenden, z. B. bei organisatorischen Fragen des Studiums, bei Ärger mit dem \bafog\ oder der Unterbringung im Wohnheim und steht dir soweit wie möglich mit Rat und Tat zur Seite.
Er kümmert sich hochschulweit um die Belange der Studierenden, z.~B. bei organisatorischen Fragen des Studiums, bei Ärger mit dem \bafog\ oder der Unterbringung im Wohnheim und steht dir soweit wie möglich mit Rat und Tat zur Seite.
Kein rein studentisches Gremium ist die \textbf{Studienkommission}, in der alles zu den Studiengängen, deren Ablauf und allem weiteren im Modulplan beraten und beschlossen wird.
Mitglieder sind eine Hand voll Professoren und paritätisch studentische Vertreter.
......@@ -49,11 +49,11 @@ Das \textbf{Dekanat} besteht quasi aus den Personen mit der meisten Verantwortun
Dekan, dessen Vertretung, der Prodekan und Studiendekan.
Der \textbf{Prüfungsausschuss} ist in erster Linie für die Einhaltung der Prüfungsordnung zuständig.
Er entscheidet u.a. über die Folgen bei Verstößen gegen Prüfungsvorschriften, die Anerkennung von Gründen bei Nichtantritt einer Prüfung und über Nachteilsausgleiche, sowie Widersprüche von Studierenden im Zusammenhang mit Prüfungen.
Er entscheidet u.~a. über die Folgen bei Verstößen gegen Prüfungsvorschriften, die Anerkennung von Gründen bei Nichtantritt einer Prüfung und über Nachteilsausgleiche, sowie Widersprüche von Studierenden im Zusammenhang mit Prüfungen.
Auch im Prüfungsausschuss sitzen studentische Vertreter*innen.
Der \textbf{Senat} fasst für die Hochschule entscheidende Beschlüsse.
Er befindet z. B. über die Ordnungen der Hochschule, darunter auch Studien- und Prüfungsordnungen der einzelnen Fakultäten, oder die Berufung neuer Professor*innen.
Er befindet z.~B. über die Ordnungen der Hochschule, darunter auch Studien- und Prüfungsordnungen der einzelnen Fakultäten, oder die Berufung neuer Professor*innen.
Im Senat sind drei studentische Vertreter*innen.
Der \textbf{Erweiterte Senat} besteht aus dem Senat und weiteren Vertreter*innen der Hochschule zusammen, darunter auch vier Studierende.
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment