Commit e2b2609f authored by bpaulwitz's avatar bpaulwitz

init

parents
Also ich würde vorschlagen, dass wir mit OpenGL ein Kameraobjekt erstellen, von dem wir die Rays casten. Am Anfang würde ich es erst mal ganz klassisch nur mit Kugeln implementieren, weil es leicht ist und man gut testen kann, ob das Raytracing und darstellen funktioniert. Später kann man ja u.U. auch noch auf Dreiecke in der Szene testen. Zudem sollten wir vermutlich Materials (angefangen nur mit Farbe, Rest später) für die Kugeln implementieren.
Die Optionen für den Raytracer (Resolution, 'Anzahl Sprünge des Traces', Max. Dist. Trace, etc.) würde ich vielleicht in ein .h file als Preprozessor Defines speichern? -> Leicht zu bearbeiten
Wenn wir das geschafft haben, können wir andere Sachen ausprobieren. Wie gesagt, Dreiecke wären eine Option (vielleicht sogar mit Hierarchien?), Änderung der Kamera von der Console (oder wenn wir ein paar Rays weniger berechnen mit Pfeiltasten) aus, Materialien mit durchsichtigkeit erweitern oder Lichtquellen hinzufügen.
Wir sollten uns mal zusammensetzen und das ganze ein bisschen mehr im Detail planen, sagt mal Bescheid, wann ihr Zeit habt.
\ No newline at end of file
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment